Allgemein, Blog, Equipment, Video 16. Oktober 2016 0

Bewegte Timelapse-Aufnahmen

Was sind Timelapse-Aufnahmen?

Timelapse- oder auch Zeitrafferaufnahmen ist die Aneinanderreihung von mehreren Einzelbildern, die am Ende ein Video ergeben. Diese Art von Video ist immer wieder beeindrucken. Sie komprimiert die Zeit auf ein Minimum und lässt Bewegungen noch intensiver wirken. Dank heutigen Smartphones lassen sich solche Aufnahmen auch ganz einfach mit dem Handy erstellen.

Eine andere Möglichkeit bieten sogenannte Actionkameras. Vorneweg wohl der bekannteste Hersteller GoPro. Solche Kameras bieten zumeist die Möglichkeit Zeitrafferaufnahmen zu erstellen schon von Haus aus. Nachteil des Ganzen ist die fixe Perspektive. Der Bildausschnitt ist immer der selbe und es fehlt eine gewisse Dynamik im Videomaterial.

Man kann dem ganzen etwas Bewegung schenken. Dazu kann man eine Eieruhr zu Hilfe nehmen. So dreht sich die Kamera während der Aufnahme um die eigene Achse. Spannend wird es aber erst, wenn sich die Kamera nicht nur dreht, sondern sich auch tatsächlich von A nach B bewegt.

Dies wird durch ein motorisiertes Schienensystem erreicht. ABER: Solche Systeme sind wahnsinnig teuer. Ein komplettes System geht bei ca. 800€ los und hat nach oben kaum Grenzen. Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht und bin auf eine zuverlässige, einfache und dennoch praktische Lösung gekommen.

Was man dafür braucht:

  • Eine Digitalkamera, die Intervallaufnahmen beherrscht und das, entweder bereits intern oder mit einem Intervalometer. Ansonsten gibt es für viele Canon-Kameras auch MagicLantern
  • Einen Videoslider. Die Länge spielt hierbei kaum eine Rolle. Ich empfehle aber eine Länge von mindestens 80cm, sodass die Bewegung wirkt.
  • Geduld 😉
  • Einen Motor, der den Kameraschlitten bewegt

Ich werde an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen, wie die einzelnen Komponenten zusammen spielen, aber es sei verraten, dass in der nächsten Zeit noch ein ausführlicher Blog-Eintrag folgen wird, in dem ich alles haarklein erkläre.

Hier nun einige Bilder des Sliders und der Motoreinheit:

 

 

Das Ganze in Aktion sieht dann folgendermaßen aus:

Mitja

About the author

Mitja: Ich beschäftige mich seit über 10 Jahren mit Film. Nicht nur die Kameraarbeit selbst, sondern auch der Videoschnitt sind die größten Arbeitsgebiete. Ganz allgemein interessiere ich mich für alles was mit Technik zu tun hat.

0 Comments

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Schreibe einen Kommentar